Freitag, 28. Juni 2013

"LILY" - Parade

... wieviele Stunden, nein sogar Tage habe ich mit der Konzipierung von LILY verbracht??? So einige, eigentlich richtig viele, aber jetzt ist es vollbracht ♥ LILY steht in den Startlöchern und wurde vom besten Probenäher-Team der Welt auf Herz und Nieren geprüft.

Ich kann garnicht oft genug DANKE sagen an die mega supi dupi tollen Mädels, die meine LILY Probegenäht haben. Es sind sooooooooooo wahnsinnig tolle Modelle entstanden und manchen haben nicht nur ein zauberhaftes Modell genäht.

Aber langer Rede kurzer Sinn, seht einfach selbst ...


Monika hat hat eine ausrangierten Jeans recycelt und ein wirklich tolles Modell gezaubert.





Die allerliebste Sandra von Mitosa Kreativ hat sogar zwei Größen Progenäht.



Das sommerfrische Modell von Sabrina von JAsiMia


Roksana von Trienchens Welt zauberte eine Ballonshorts mit toller Häkelapplikation.


Die liebe Anne hat auch gleich zwei wunderschöne Shorts für ihre Maus genäht. 
PS: Anne hat einen ganz frischen Blog, den ich ganz toll finde. Schaut doch mal bei ihr vorbei!



Die liebe Alex hat mir eine wahre Bilderflut von ihrer süßen Maus geschickt. 
Ein tolles Rockstar-Modell ist entstanden.


Auch Bianca, einer der Mama's von Mamahoch2, hat zwei süße LILY's genäht.



Christiane hat ihre Shorts mit einer süßen Applikation versehen ♥


Antonie's hübsches Tochterkind hatte sichtlich Spaß beim Fotoshooting!



Daniela von "handmade will ich" mit einer zuckersüßen Elefantenshorti.


Noch ein niedliches Modell mit tollem Elefantenstoff zauberte Irina von Pan's Feenwald.


Madlen von der Geisterbande hat ihren kleinen Babymann benäht.


Sabrina hat auch gleich zwei zauberhafte Shorts für ihre Minimaus genäht.


Die liebe Steffi von Emelice hat auch zwei Modelle gezaubert und 

sogar eine weitere Taschenvariante ausprobiert ♥


Jasmin hat neben einem tollen Geschwisterset auch eine 
ultracoole Piratenshorts für ihre Jungs genäht.




Annemarie hat auch noch eine tolle Jungsvariante genäht ♥



Ich bin immer noch ganz verzückt von all den tollen Designbeispielen ♥ Tausendmal , ach was sag ich, Millionenmal DANKE DANKE DANKE für euer Feedback, eure Zuverlässigkeit, die vielen lieben Worte und ach überhaupt!!! ♥ ♥ ♥

XoXo
Sabrina

Sonntag, 16. Juni 2013

Der Sommer kann kommen ...

... aber jetzt bitte mit ganz viel Sonnenschein.

Genau richtig steht mein neues Ebook "LILY" in den Startlöchern - eine niedliche kurze Ballonshorts, die sowohl aus leichten Baumwollstoffen, als auch aus tollen bunten Jersey genäht werden kann. Das Ebook wird es in den Größen 56-122 geben.



 




Wer noch Lust hat sich zu bewerben, kann gerne mal auf meine FACEBOOK-Seite vorbei schauen. Da gibt es alle wichtigen Details für euch rund um's Probenähen.

Auch sonst zieht so langsam der Sommer in unseren Kleiderschrank ein. Für Motti gab es eine neue Sommerkombi.




Mit dem Shirt nehme ich übrigens an der Sewing Challenge von Chaos Stich teil. Eine tolle Aktion von Danni ins Leben gerufen wurden. Was es zu gewinnen gibt???
NICHTS ... es geht einfach nur um die Freude und Spaß am Nähen - und dass finde ich bei allem immer noch das wichtigste ♥ Es sind wirklich tolle Designbeispiele zusammen gekommen. Und wer mag darf gerne an der Abstimmung teilnehmen.

Auch die Glückfee war mir in der letzten Woche wohl gesonnen ... JAAAA ich habe was gewonnen und zwar dieses tolle Täschchen von Martchen, die in einem tollen Gewinnspiel unglaublich schöne Preise verlost hat. Endlich mal ein wirklich hübsches Teil um ein paar Kosmetikutensilien, von den Frau ja immer nur eine Hand voll hat *hüstel*, zu verstauen.



So jetzt drück ich mir aber nochmal die Daumen und vielleicht ist mir diesmal die Probenäh-Fee holt, dass ich bis Ende der Woche ganz viele tolle Probenäher/innen zusammenhabe, die mein Ebook auf  Herz und Nieren prüfen möchten.

XoXo
Sabrina

Mittwoch, 12. Juni 2013

Ein Blick in den Kleiderschrank ...

... diese tolle Aktion hat die wunderbaren Linda alias Frl. Päng von Bunte Knete ins Leben gerufen.


Eine wirklich tolle Aktion wie ich finde und ich bin hin und weg, was sich so in manchem Kleiderschrank alles an Selfmades wiederfindet. Tolle kunterbunte und individuelle Mode für die Kleinsten. Wirklich entzückende Teilchen sind da zu sehen ♥

Völlig umgehauen hat mich der Schrank der kleinen Emmi. Liebe Sandra, dass ist einfach ein Traum ♥ Schaut doch mal hier.

Unser Kleiderschrank kann da zwar bei weitem nicht mithalten, aber ich habe heute trotzdem mal alles was ich an Selfmades für das Mottenkind finden konnte zusammengesucht.
Und das ist dabei rausgekommen ...

 Die unterer Reihe sind alles Selfmades aus wahnsinnig tollen Tauschis.
Ich liebe diese Teile - Danke Sandra, Aline, Daniela und Madeline!
Der Rest ist mir von meiner eigenen Nadel gehüpft.


Diese zwei Teilchen sind mir erst später in die Hände gefallen.
Irgendwie fliegen hier überall Motti's Klamotten rum
Die Jacke ist allerdings nicht von mir gestrickt, sondern 
Secondhand.


Wenn die Arbeit am neuen Ebook es zulässt, kommen in den nächsten Tagen aber noch ein paar Sommerteilchen für's Töchterlein dazu. Denn Tochterkinder können irgendwie NIIIEEE genug Sachen im Schranke haben.

Also zeigt, dem lieben Frl. Päng doch auch mal eure Schränke ...

XoXo
Sabrina

Sonntag, 9. Juni 2013

Erdbeerzeit ...

... es ist wieder soweit.

Die kleinen roten Früchtchen sind wieder zu haben und ich liebe sie ♥

Schon als kleines Mädchen habe ich bei Oma im Garten gesessen und die süßen Dinger direkt vom Strauch genascht *lecker*

Heute hat bei uns im Ort endlich offiziell die Erdbeersaison begonnen und wir konnten das erste Mal auf's Erdbeerfeld zum selberpflücken. Das Mottenkind war natürlich auch mit dabei
Oh Gott! Ich fühl mich gerade alt - jetzt geh ich schon mit meinem Kind pflücken - neulich saß ich doch selber noch bei meiner Oma im Garten

Natürlich gab es dann heute Abend direkt eine großes Schälchen Erdbeeren pur - denn so mag ich sie am Liebsten! 

Als das Mottenkind im Bett war, hab ich für uns noch schnell einen Erdbeer-Daiquri gezaubert. 
Ganz schön heimtückisch die Dinger - man schmeckt den Alkohol nicht.
Das Rezept und auch mein zweitliebstes Erdbeerrezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Also los geht's!

Erdbeer-Daiquiri:
(Rezept für eine Person)


2 cl Limettensaft
5 cl Barcadi - weißer Rum
1 1/2 EL brauner Zucker
6-7 frische Erdbeeren
4 zerstoßene Eiswürfel

Alle Zutaten in einem Mixer so lange pürieren bis
eine schön gleichmäßige Masse entsteht.



Erdbeertiramisu
(Rezept für 6 Personen)



750 g frische Erdbeeren
2 EL Zitronensaft
80 g Puderzucker
250 g Mascarpone
 250 g Quark
200 g Löffelbiskuits
weiße Schokolade
  
Erdbeeren, Zitronensaft und Puderzucker pürieren.
Mascarpone und Quark mit 2/3 der Erdbeermasse verrühren.
Die Masse nun schichtweise, beginnend mit einer Lage Löffelbiskuits,
 in eine ausreichend große Schüssel füllen, 
wobei die restliche Erdbeermasse am Schluss 
noch über die Löffelbiskuits gestrichen wird.
Wer mag, kann zwischen die Schichten noch ein paar extra Erdbeeren
 in Scheiben geben - dann wird's noch fruchtige.
Zum Schluss die weiße Schoki drüberreiben.
Mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Am besten am Vortag zubereiten und über Nacht kühl stellen.



Dann mal guten Appetit ♥


XoXo
Sabrina


Ein kleiner Nachtrag: ♥ mit dem Daiquiri nehme ich am Gewinnspiel Erdbeerzeit von Party Princess teil!






Mittwoch, 5. Juni 2013

Ein Schuh und knapp 11.000 km ...

... ein dreiviertel Jahr hab ich auf sie gewarten und für mich als Frau war das echt eine unendlich lange Zeit, die vergangen  ist, bis meine Traumschühchen bei mir waren ♥

Aber von Anfang an.
Letztes Jahr im September bin ich mit dem Mottenkind, die damals 6 Monate alt war, nach Los Angeles geflogen.
Warum?
Der Papa war zu dieser Zeit bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan. Um ein wenig Ablenkung zu bekommen, bin ich an einen unserer Lieblingorte geflogen, den wir zusammen schon dreimal bereist haben. Da dies schon der zweite Einsatz war, wusste ich, dass mich zu Hause alles permanent an ihn erinnern wird und das er nicht bei uns sein kann. Zwar war das Mottenkind dem Papa zu dieser Zeit wie aus dem Gesicht geschnitten und so hatte ich ihn doch immer bei mir, nur konnte mir zu Hause nicht die Decke auf den Kopf fallen.

Also haben wir uns 4 Wochen Mutter-Tochter-Urlaub gegönnt ...

Ich bin schon lange Zeit um die Converse drumherum geschlichen, doch konnte ich mich zu einem Kauf durchringen. Irgendwie wollte ich keinen Schuh den es millionenfach gibt.
Bereits in Deutschland habe ich auf der amerikanischen Seite des Originals gestöbert und da gab es sie ... die Möglichkeit etwas ganz Einzigartiges zu kreiren. Ein Schuh nach meinen Vorstellungen.

Gesagt - Getan. Im Konfigurator habe ich mir meinen Traumschuh gebastelt und bestellt. Ich konnte jedes Detail so auswählen, wie ich es wollte - selbst die Farben der Schnürsenkelösen ... Jetzt hieß es nur noch auf den braunen Paketdienst warten ...
und warten ... und warten
Die Zeit verging und kein Schuhpaket kam in Pacific Palisades an.

Also ab in den Flieger nach Deutschland und zwei Tage später waren sie endlich da - nur ich nicht mehr :-(
Tja und so verging Monat um Monat und ich hatte schon fast vergessen, dass die Treter noch existierten und auch den glauben aufgegeben, dass ich sie noch bekomme. Leider hatte meine Cousine zweimal vergessen sie mitzubringen.

Im April war dann aber meine Schwester bei ihr zu Besuch und JA sie kamen endlich nach Europa. Zwar über einen kleinen Umweg über die Schweiz, da meine Sis dort lebt, aber immerhin waren sie schon über 10.000 km näher bei mir.
Und dann kam sie uns im Mai ganz spontan besuchen und DAAAAAAAA sind sie endlich. Ich bin verliebt ♥♥♥ und jetzt mag ich euch die Schuhe, auf die ich soooo lange gewartet habe und die über 11.000 km zurückgelegt haben und noch wie neu sind *g* zeigen.






Wahrscheinlich wird kein Mann der Welt verstehen, warum ich darüber jetzt einen Blogeintrag schreibe, aber ich freu mich so!

XoXO
Sabrina

Sonntag, 2. Juni 2013

Was kostet die Welt ...

oder zumindest, was kosten Lieblingsstücke von Petit et Jolie?

In den letzten Tagen hab ich mir wirklich mehrere Stunden über meine Preisgestaltung das Hirn zermartert. 

Anlass dafür, war ein Beitrag von der lieben Danni von Chaos Stitch, die einen ganz tollen Beitrag zum Thema Preise, Handmade und Wertschätzung auf ihrem Blog geschrieben hat.

Bisher und so lange habe ich ja noch kein Gewerbe, habe ich für fast jeden Auftrag neu berechnet, was ich an Materialkosten habe, wieviele Stunden ich voraussichtlich für die Anfertigung brauche und und und ...
Allein das hat oft schon echt 'ne Menge Zeit gekostet ... Umso trauriger war ich dann manchmal, wenn auf einmal garnichts mehr von den Leuten höre ... Nicht mal das obligatorische " ich melde mich wieder"


Ich hab mich jetzt entschieden eine Preisliste auf meiner FACEBOOK Seite zu veröffentlichen, um die Preise schon vorab für EUCH transparent zu machen. So hat jeder schonmal eine ungefähre Vorstellung davon, was ihm meine Arbeit Wert sein sollte. schließlich bekommt jeder von mir Unikate, in die ich wirklich viel Herzblut, Liebe ♥ und Zeit investiere, um sie ganz nach euren Wünschen zu gestalten.
 

Klar sind meine Sachen preislich auf keinen Fall mit denen großer Kindermodeketten zu vergleichen, aber das ist auch gut so. Wer das erwartet, darf wirklich gerne dort von der Stange kaufen. Ich denke, ich habe meine Preise wirklich fair kalkuliert, ohne mir dabei eine Goldene Nase verdienen zu wollen, denn dann müsste ich nochmal ein Vielfaches von dem veranschlagen ... denn logisch is auch, dass neben den reinen Materialkosten für Stoff, Garn und  Tüddelkrams noch ein länger Schwanz hinten dran hängt, den viele wahrscheinlich garnicht wahrnehmen.

Nur mal eine kleine Aufzählung der Dinge die neben einem angemessenen Stundenlohn-und hier spreche ich von teilweise unter 10 € die Stunde - gerne mal vergessen werden:
Strom, Verpackungskosten, Verschleiß der Maschinen und Zubehör, Stickvlies, kosten für Schnittmuster und Stickdatei  und selbstverständlich auch ZEIT - ja Rechnungen und  Angebote schreiben, Verpacken, Materialbestellung, Vorwaschen der Stoffe nehmen ne ganze Menge Zeit in Anspruch - um ehrlich zu sein mehr als ich am Anfang gedacht hätte
Und hier sprechen wir noch nicht mal von den jährlichen Beiträgen, die man als Gewerbetreibender z.B. an die Handwerkskammer oder für die Verpackungslizenz berappen muss
.

Hier geht's nicht darum zum jammern, was für ein Rattenschwanz an Kosten an so einem Einzelstück alles dran hängt - NEIN vielmehr geht's mir in diesem Post darum, das ihr euch eine Vorstellung machen könnt, warum ein HANDMADE-Shirt nicht für 4,95€ wie beim schwedischen Moderiesen zu bekommen ist. Und es geht darum, warum ich meine Artikel nicht zu manch Dumping-Preisen wie bei - Dawanda zu finden - anbieten kann und WILL. 

Denn im Gegensatz zu vielen anderen Kolleginnen nähe ich nur im Nebenerwerb und muss nicht meinen Lebensunterhalt damit bestreiten. Da finde ich es teilweise echt krass zu welchen Preisen manche - und ich nenn sie hier mal bewusst Konkurenntinnen - ihre Nähwerke anbieten. Da sind teilweise mit Sicherheit nichtmal die reinen Materialkosten abgedeckt und da finde ich es echt unfair, wenn diese Hobbynäher den Mädels die NUR vom Nähen leben, die Preise kaputt machen bzw. diese quasi indirekt zwingen ihre liebevoll gefertigten Unikate weit unter Wert anzubieten, um überhaupt noch was zu verdienen.

So das war jetzt mein Wort zum Sonntag ...
Ich hoffe der ein oder andere von Euch kann jetzt besser verstehen, warum ich die Preise so veranschlagt habe. Also zur Preisliste geht's hier entlang ...

XoXo
Sabrina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...